Ersatzteillogistik

Die Ersatzteillogistik als Teil des After-Sales-Service befasst sich mit der rechtzeitigen Bereitstellung von Ersatzteilen und deren Lagerhaltung. Sie ist für viele Produzenten sehr wichtig und dient in der Regel als „Cash Cow“, da mit Ersatzteilen im Schnitt hohe Margen erzielbar sind, bei denen kein Firmen- oder Finanzchef gerne Abstriche machen will.

Verdienen auch Sie mit Ersatzteilen gutes Geld?

Falls ja, sind wir Ihr verlässlicher Partner, wenn Ihnen folgende Punkte Kopfzerbrechen bereiten und Ihr Wettbewerb besser aufgestellt ist.

Kundenerwartungen:
  • Sie wissen nicht, in wieviel Tagen Ihre Kunden gerne ihre Ersatzteile geliefert bekommen würden? Wir analysieren exakt die Erwartungen Ihrer Kunden weltweit - gerne gegliedert nach Kundengruppen - und sagen Ihnen dann, ob diese Wünsche mit Ihren reellen Lieferzeiten übereinstimmen.
  • Sind Ihre Kunden bereit, auf die Ersatzteile eine gewisse Zeit zu warten oder kaufen Sie bei mangelnder Verfügbarkeit sofort beim Wettbewerber? Auch das finden wir durch die Analyse heraus und zeigen Ihnen auf, wie sie das Kundenverhalten in ihre Planung integrieren müssen.
Ersatzteil-Klassifizierung:

Sie wissen nicht genau, ob Sie ein Teil überhaupt als Ersatzteil definieren wollen? Nach welchen Kriterien bestimmen Sie, was ein Ersatzteil, Verschleißteil oder ausfallkritisches Teil ist? Welche Ersatzteile sollen bevorratet werden und welche nicht? Sollen die Teile einzeln bevorratet werden oder als Set?

  • Wir unterstützen Sie dabei, für ein klares, verständliches Regelwerk zu sorgen, welches sowohl Ihre Konstrukteure als auch Ihre Ersatzteildisposition im Alltagsgeschäft umsetzen kann. Dabei setzen wir nicht auf Konfrontation, sondern auf Kooperation und Verständnis, damit alle Prozessbeteiligten an einem Strang ziehen!
Ersatzteil-Prozesse:

Sind Ihre Prozesse zu komplex und dauern zu lange, um ein Ersatzteil von der Kundenanfrage bis zum Versand durch die Organisation zu „boxen“?

  • Wir unterstützen Sie dabei, die Ist-Prozesse zu analysieren und aufzuzeigen, welche Prozessoptimierungen (IT-basiert und physisch) möglich sind, damit Sie die Ersatzteile schneller als bisher zur Laderampe bringen!
Bestandsstruktur:

Sie sind unsicher, ob Sie die „richtigen“ Artikel aktuell auf Lager haben? Sind das dieselben wie zukünftig? Und in welchen Mengen an welchem Ort?

  • Wir analysieren und erklären Ihnen genau, welche Ersatzteile in welcher Menge in welchem Lager zu geringsten Kapitalbindungskosten vorrätig sein müssen! Aus dem Status Quo heraus messen wir Verfügbarkeiten (z.B. auf Auftrags- und Artikelebene) und zeigen auf, wo Überbestände sinnvoll abgebaut werden sollten und Unterbestände aufgebaut werden müssen, damit Sie zukünftig Ihre Kunden noch besser bedienen können!
Bestandsplanung:

Mit welchen Methodiken planen Sie überhaupt Ihre Ersatzteile? Verwenden Sie fundierte, automatisierte Prognoseverfahren oder arbeiten Ihre Disponenten noch primär mit „Erfahrung“ oder „Bauchgefühl“? Vertrauen Sie unkritisch Ihrem Dispo-Tool in dem SAP/ERP-System?

  • Falls ja, zeigen wir Ihnen nachvollziehbar auf, wie Prognosen Ihre Bestandsplanung auf ein neues Qualitätslevel heben können und Sie damit Ihre Disposition so entlasten können, damit diese sich „nur“ noch um die Problemartikel kümmern muss.
  • Außerdem begleiten wir Sie bei der Verbesserung der Prognosegenauigkeit sowie bei der Optimierung von Parametereinstellungen in Ihrem Dispo-Tool.   
Lieferzeiten:

Sind Ihnen die Lieferzeiten für Ersatzteile zu lang, die Ihnen die Fertigung vorgibt? Haben Sie das Gefühl, dass Ersatzteile in der Fertigungsplanung permanent „hintenanstehen“?

  • Wir stellen Ihnen einfache, aber sehr effiziente Lösungen vor, mit denen Sie innerbetrieblich für Transparenz und Priorität sorgen und gleichzeitig Lieferzeiten für Ersatzteile verlässlich planen können!
KEP-Dienstleister:

Ihre Transportdienstleister sind zahlreich und außerdem womöglich zu teuer? Kein Problem:

  • Wir analysieren exakt Ihr Sendungsvolumen aus dem SAP-/ERP-System Regionen/Ländern, konsolidieren anschließend die Volumina über Regionen/Ländern und über eine Neuausschreibung sparen Sie schnell bares Geld!
Wirtschaftlichkeitsanalyse:

Ihr Controlling beklagt ständig steigende Lagerbestände? Ihr Bestandswert an Ersatzteilen wächst und wächst und Sie können nicht ausreichend nachvollziehen, ob dies noch wirtschaftlich vertretbar ist oder nicht? Sie müssen Budgetvorgaben einhalten, die zulasten Ihrer Lieferfähigkeit gehen?

  • Wir messen zuerst Ihre Bestandskosten je Lagerort. Unter Berücksichtigung von Fehlmengenkosten und einer zu erwartenden Nachfrage ermitteln wir anschließend, welches Maß an Lieferfähigkeit wirtschaftlich sinnvoll ist und wo Überbestände Ihr Kapital unnötig binden. Mithilfe unserer anerkannten LAKOR-Tools können wir diese Analyse bezogen auf Lagerorte, Artikelklassen und sogar auf Artikelebene durchführen!
Mit unseren Analysen sparen Sie sinnvoll Geld und sorgen gleichzeitig für maximale Transparenz, wenn Sie z.B. mit dem Controlling oder Vertrieb über die „richtige“ Bestandshöhe diskutieren!

 

Ihr Nutzen:

  • Sie kennen die Erwartungen und das Verhalten Ihrer Kunden
  • Sie wissen, welches Teil ein Ersatzteil sein soll und welches nicht
  • Sie haben Klarheit über Schwachstellen und Verbesserungspotential im Durchlaufprozess für Ersatzteile
  • Sie wissen, welche Ersatzteile vorrätig sein MÜSSEN und in welcher Höhe
  • Sie kennen Ihre zukünftigen Bedarfe relativ genau
  • Sie kennen Optimierungsmöglichkeiten bei Ihren Dispo-Parametern
  • Sie wissen, welche Bestände wirtschaftlich vertretbar sind und welche nicht

Verschlafen Sie bei Ersatzteilen nicht die Zukunft – 3D Drucker und Ihre Konkurrenz lauern schon!

INSTITUT FÜR BESTANDSOPTIMIERUNG

Buchenstraße 26
97273 Kürnach b. Würzburg

Telefon: 09367 4993400
Fax: 09367 4993454
E-Mail: [email protected]